Grundfos Remote Management (GRM)

Überblick

Überblick

Den Istzustand einer Pumpeninstallation zu überprüfen, ist dank leistungsfähiger Sensoren und moderner Mess- und Regeltechnik kein Problem. Doch arbeitet die Pumpe ja normalerweise nicht in Sichtweite. Um den Fernzugriff zu ermöglichen, hat Grundfos ein pumpenspezifisches „Remote Management“ entwickelt.

Das Grundfos Remote Management (GRM) erlaubt das einfache und kostengünstige Überwachen und den sicheren Zugriff auf Einzelpumpen und Pumpensysteme in Wasserwerken, Gebäuden oder Abwasseranlagen via Internet. Dazu sind die Pumpen, Sensoren und Regelungssysteme mit einem GPRS-Datenlogger verbunden, der mehrfach am Tag die gesammelten Daten drahtlos per GPRS oder GSM zu einem zentralen Server sendet – als Ergebnis erhält der Betreiber eine Internetseite mit einem vollständigen Überblick über den Zustand seiner installierten Pumpen.

Selbstverständlich lassen sich die Pumpen auch von Ferne ansteuern. Im Fehlerfall werden Alarme direkt per SMS aufs Handy oder per E-Mail an das Betreiberpersonal geroutet.

Der Clou: Der Betreiber kann seine Anlage auf "seiner" Internetseite individuell gestalten und jederzeit ändern.

 

Kundenvorteile:

  • Kompletter Überblick über den Istzustand aller installierten Pumpen und Pumpensysteme
  • Fern Ein-/Ausschalten und Ändern des Sollwertes von Pumpen
  • Zugang zu historischen Daten für alle Alarme, Warnungen und Änderungen der angeschlossenen Systeme
  • Minimierung des Energieverbrauchs der überwachten Systeme
  • Direkte Alarmweiterleitung für das Bedienpersonal

 

Anmerkung:

  • Die Datenübertragung erfolgt mittels Datenfunk per SIM Karte. Eine Abdeckung des gewählten Funknetzes muss am Anlagenstandort gegeben sein.

    Facebook Twitter LinkedIn
Kontakt

Kontakt


Kontaktdetails finden Sie hier.


Telefon

+49 (0)211 92969 0

Adresse

Schlüterstr. 33
40699 Erkrath