Handbücher & Whitepaper für den Bereich Industrie

Industrie allgemein

Grundfos_Pumpenhandbuch_Bild

Pumpenhandbuch

Die Industrie stellt in Bezug auf optimalen Betrieb, hohe Zuverlässigkeit und niedrigen Energieverbrauch hohe Ansprüche an Pumpen. In diesem Handbuch werden auf einfache Art und Weise die unterschiedlichen Gesichtspunkte bei der Planung von Pumpen und Pumpenanlagen erläutert. Das erste Kapitel enthält eine allgemeine Darstellung verschiedener Pumpentypen und Komponenten.Darin wird auch beschrieben, welche Vorkehrungen beim Umgang mit viskosen Flüssigkeiten getroffen werden müssen. Weiterhin werden die gebräuchlichsten Werkstoffe sowie unterschiedliche Korrosionsarten dargestellt. Die wichtigsten Begriffe bei der Kalkulation der Pumpenleistung sind in Kapitel 2 erläutert. In Kapitel 3 werden die Systemhydraulik sowie die wichtigsten Faktoren bei der Sicherstellung der optimalen Leistung der Pumpenanlage behandelt. Da es häufig erforderlich ist, die Pumpenleistung mit unterschiedlichen Regelungsmethoden anzupassen, werden diese in Kapitel 4 behandelt. Kapitel 5 beschreibt die Lebensdauerkosten, denn der Energieverbrauch spielt für moderne Pumpen und Pumpenanlagen eine wichtige Rolle. Dieses Handbuch wurde für Ingenieure und Techniker erstellt, die für die Planung und Installation von Pumpen und Pumpenanlagen verantwortlich sind. 

Grundfos_Motorhandbuch_Bild

Motorhandbuch

Das Handbuch enthält alles Wissenswerte über Elektromotoren - vom Funktionsprinzip bis zu den Einsatzgebieten. Bevor es jedoch ins Detail geht, ist zu klären, welche Aufgabe der Elektromotor eigentlich erfüllen soll. Denn alle Elektromotoren sind immer speziell für einen ganz bestimmten Aufgabenbereich konzipiert. Der Schwerpunkt liegt auf Elektromotoren, die hauptsächlich zum Antreiben von Pumpen dienen. Dennoch kommt auch der Grundlagenteil nicht zu kurz, so dass sich das Handbuch auch an diejenigen richtet, die allgemein an Elektromotoren interessiert sind.  

Grundfos_Handbuch_Gleitringdichtungen_Bild

Handbuch: Gleitringdichtungen für Pumpen

In diesem Handbuch erfahren Sie alles Notwendige zu Gleitringdichtungen für Pumpen. Nach einer Einführung und der Erläuterung des Funktionsprinzips werden die verschiedenen Arten von Gleitringdichtungen und Dichtungssystemen vorgestellt. Anschließend wird auf die Werkstoffe, die in den verschiedenen Bauteilen der Gleitringdichtung verwendet werden, eingegangen. In einem weiteren Kapitel wird das Thema Tribologie, die Wissenschaft der Reibung behandelt. Der Leser erfährt auch, welche Schäden an Gleitringdichtungen entstehen können und welche Ursachen diese haben. Abschließend wird aufgeführt, welche Normen, Zulassungen und Richtlinien in der Industrie zur die eingesetzten Gleitringdichtungen gelten.  

Grundfos_Ratgeber_fuer_Steuerungen_Bild

Ratgeber für Steuerungen 

Der Bedarf an Steuerungen steigt ständig. Dies gilt auch für Pumpen, um z. B. den Betrieb zu optimieren, die Zuverlässigkeit zu erhöhen oder Daten zu erfassen und Parameter zu überwachen. Deshalb hat Grundfos seinen Ratgeber für Steuerungen überarbeitet, der auf einfache Weise einen Überblick über die Anwendungen und den zugehörigen Regelungsmöglichkeiten mithilfe von Steuerungen oder drehzahlgeregelten Pumpen gibt. Der Ratgeber ist für Ingenieure und Techniker bestimmt, die Pumpen auslegen und Pumpeninstallationen planen. Er enthält Antworten auf eine Vielzahl von Fragen zur Pumpenregelung und kann entweder als Nachschlagewerk zu bestimmten Themen genutzt oder in einem Stück durchgelesen werden, um sich über die vorhandenen Regelungsmöglichkeiten zu informieren. Der Ratgeber ist in einzelne Kapitel unterteilt, die verschiedene Anwendungen und die zugehörigen Pumpensysteme beschreiben.

Grundfos_Whitepaper_Auswirkungen_Digitalisierung_Industrie_Bild

Whitepaper: Digitalisierung in der Industrie

Die Digitalisierung wird oft als etwas Neues und Revolutionäres beschrieben, das die Welt und unser Leben radikal verändern wird. Die Digitalisierung in der Industrie hat dagegen schon vor Jahren begonnen und sich mit den wachsenden Möglichkeiten in der Computer‐ und Kommunikationstechnik weiterentwickelt. Die Industrie nutzt seit Ende des letzten Jahrhunderts intelligente und digitale Steuerungssysteme, die über Kommunikationsbusse mit SCADA‐Systemen vernetzt sind. Das Ziel ist es, eine weitestgehend selbstorganisierte Produktion zu ermöglichen, in der Menschen, Maschinen, Anlagen und Produkte miteinander kommunizieren und kooperieren. Industrie 4.0 ist ein von der deutschen Industrie initiiertes europäisches Projekt, um Standards und allgemeine Richtlinien für die Digitalisierung festzulegen. 

Im Rahmen dieses Whitepapers stellen wir Ihnen wichtige Schlüsselelemente der Digitalisierung vor, die Ihnen helfen werden eine industrielle Revolution einzuleiten.  

Jetzt herunterladen

Whitepaper: Predictive Maintenance (Grundfos Machine Health - GMH)

Datenbasierte und KI-begleitete Prognosen unterstützen die Verfügbarkeit und den Werterhalt des technischen Equipments in großen Liegenschaften, in kommunalen Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungs-Infrastrukturen und nicht zuletzt in der Industrie. Grundfos hat mit seinem Kooperationspartner Augury dafür eine umfassende Lösung für rotierende Maschinen (‚Rotating Equipment‘) wie Pumpen, Kompressoren und Lüftungsanlagen entwickelt. Grundfos Machine Health (GMH) überwacht solche Maschinen, analysiert die generierten Daten in Echtzeit und liefert dem Betreiber sofort präzise und verständliche Diagnosen. 

Kühl- und Temperiertechnik

Abwasserhandbuch

Leitfaden für Kühl- und Kältetechnik

Dieser Leitfaden beschäftigt sich mit der mechanischen Kühl- und Kältetechnik. Die mechanische Kühl- und Kältetechnik ist vor allem eine Anwendung der Thermodynamik, bei der ein Kühlmedium, oder Kältemittel, einen Kreisprozess durchläuft und am Ende wiederverwendet oder zurückgewonnen wird. Der Kaltdampfprozess ist der am häufigsten verwendete grundlegende Kreisprozess. Innerhalb des  Kreislaufs gibt es zwei Druckstufen, in denen das Medium zyklisch zwischen Flüssig- und Dampfphase wechselt. Dabei wird Energie freigesetzt und verbraucht. In diesem Leitfaden für Kühl- und Kältetechnik wird zum einen die Theorie erklärt, die der Kühlung zugrunde liegt, und zum anderen, wie sie in der Praxis umgesetzt wird. Darüber hinaus wird beschrieben, wie Kühlanlagen und Kühlaggregate aufgebaut sind. Anschließend wird erläutert, wie die Anlagen/ Pumpen gesteuert und geregelt werden und wie sich dies auf den Energieverbrauch auswirkt. Am Ende des Leitfadens finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Pumpentypen, die häufig zum Einsatz kommen. Hier erfahren Sie auch, welche Pumpen für welche Anwendungen am besten geeignet sind.

Grundfos_Whitepaper_Industrielle_Kuehlung_Bild

Whitepaper: Industrielle Kühlung

In nahezu jeder industriellen Produktions- oder Prozessanlage tritt eine Art der Kühlung
auf. Der Zweck der industriellen Kühlung besteht darin, Industriemaschinen, wie Schweiß und Spritzgießmaschinen, sowie industrielle Prozesse (z. B. in Molkereien, Chemiekonzernen und bei der Fermentation) zu kühlen und Wärme abzuführen.
Unterschiedlichste Unternehmen sind auf Kühlanlagen angewiesen, sodass ein universeller Ansatz nicht immer für jedes einzelne funktioniert. Pumpen spielen in industriellen Kühlanlagen eine große Rolle. Daher liefert dieses Dokument einen Überblick über die typischen Bereiche, in denen sie sich auf die Leistung einer Anlage auswirken, sowie über die Vorteile von drehzahlgeregelten Pumpen von Grundfos.

Abwasserhandbuch

Whitepaper: Temperaturregelung und Kühlananlagen

Eine Kühlanlage ist nur ein Beispiel für einen Anwendungsbereich mit Temperaturregelung, für den eine gute Anlagenplanung und Anlagenauslegung immens wichtig ist, um die richtige Prozesstemperatur sicherzustellen. Hier müssen moderne Pumpenanlagen zum Einsatz kommen, die sich schnell, präzise und energieeffizient an den sich ändernden Bedarf anpassen. Beim Thema Effizienz ist es wichtig, die „Gesamteffizienz“ im Blick zu behalten. So ist es nicht sinnvoll, sich eine leistungsstarke Pumpe und den dazugehörigen Motor anzuschaffen,wenn gleichzeitig gegen ein halbgeschlossenes Ventil „angekämpft“ werden muss bzw. die Anlage grundlegende Planungsfehler aufweist. Bereits in der ersten Planungsphase sollten alle potenziellen Alternativen bekannt sein und festgestellt werden, ob mit der preiswertesten Regelungsoption auch die erforderliche Präzision erreicht werden kann. Dabei sollte die unter Berücksichtigung des Anlagen‐Lastprofils optimale Regel Art gewählt werden. 

Dieses Whitepaper beschreibt, wie unterschiedliche Betriebsmodi von Pumpen in einem einfachen Wärmetauscher den Energieverbrauch und den Einsatz von Komponenten beeinflussen können. Zudem werden die Vorteile für den Einsatz von Pumpenmit integrierten Frequenzumrichtern (MGE‐Motoren) aufgezeigt.

Wasseraufbereitung & -versorgung

Grundfos_Handbuch_zur_Industriellen_Wasserversorgung_Bild

Handbuch: Industrielle Wasserversorgung

Die industrielle Wasserversorgung ist nicht einfach nur eine bestimmte Anwendung. Um einen vollständigen Überblick über die Infrastruktur Ihrer Anlage zu erhalten, können Sie Ihre Pumpen über Kommunikationsmodule, wie das CIM oder CIU, an Ihr SCADA-System oder Ihre Gebäudeleittechnik anbinden. Wenn Sie sich erst einmal einen guten Überblick verschafft haben, können Sie die Anlage optimieren und Verbesserungen in Bezug auf den Energieverbrauch, die Stillstandzeiten und den Wartungsaufwand vornehmen. 

Dieses Handbuch beinhaltet Grundlegende Informationen zu den Themen Überwachung in der industriellen Wasserversorgung, Druckerhöhung, parallel geschaltete Pumpen, Füllstandregelung & Flüssigkeitstransport, Kavitation und Filtration. 

Grundfos_Whitepaper_Industrielle_Wasserversorgung_Bild.png

Whitepaper: Industrielle Wasserversorgung

Der Pumpenbetrieb spielt oft eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, optimale Betriebsprozesse mit bestem Ergebnis zu möglichst günstigen Produktionskosten sicherzustellen. Besonders wichtig sind diese beiden Aspekte, wenn es um denWasserverbrauch, die Abwasserentsorgung und die Energienutzung geht. Das Thema der industriellen Wasserversorgung ist umfassend und betrifft die verschiedensten Anwendungsgebiete. Problematisch bei größeren Standorten oder Produktionsstätten ist es, eine umfassende Übersicht über die Pumpeninfrastruktur zu behalten. Ohne Überblick kann es problematisch sein, die Pumpen in Betrieb zu nehmen und verschiedene Schaltkreise effizient arbeiten zu lassen. Dadurch wird die Fehlersuche bei einer Betriebsunterbrechung sehr kompliziert und teuer. Daher ist es erst einmal notwendig, sich einen Einblick zu verschaffen, und dies gelingt am besten, wenn Sie sich mit Ihren Pumpen vertraut machen.
Im Rahmen dieses Whitepaper zeigen wir Ihnen wie an einem industriellen Produktionsstandort eine perfekte Infrastruktur zum Transport von Flüssigkeiten aufgebaut werden kann.

Grundfos_Whitepaper_Wasseraufbereitung-Ultrafiltration_Bild

Whitepaper: Wasseraufbereitung - Ultrafiltration

Bei der Ultrafiltration sind die größten Herausforderungen zum einen sich ständig ändernde Wasserbedingungen und ändernder Bedarf auf der Permeatseite (Reinwasser). Diese Herausforderungen müssen mit einer modernen Anlage auf zuverlässige und unkomplizierte Weise gelöst werden. Dies erfordert ein System, dessen Komponenten leicht einzubauen sind sowie schnell und zuverlässig Informationen über die Wasserqualität liefern. Eine Änderung der Durchflussmengen muss flexibel möglich sein. Gleichzeitig muss der Prozess energieeffizient und wirtschaftlich gestaltet werden, ohne dass die Umwelt belastet wird.

Grundfos_Whitepaper_Wiederwendung_industrielles_Abwasser_Bild

Whitepaper: Wiederverwendung von industriellem Abwasser

Wasser ist so lebensnotwendig, dass es einfach als gegeben vorausgesetzt wird. In modernen Industriegesellschaften wird sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn als selbstverständlich angesehen. Der Hintergrund ist natürlich viel komplizierter. Die Menschheit wird sich in steigendem Maße bewusst, dass Frischwasser eine Seltenheit und der Wasseraufbereitungsprozess für uns alle von lebenswichtiger Notwendigkeit ist. Der Wasserverbrauch in der Industrie trägt stark zur globalen Wassersituation bei.

Dieses Whitepaper bietet eine Einführung in das Thema der Wiederverwendung von industriellen Abwässern und eine Beschreibung der Prozesse in diesem speziellen Bereich der Wasseraufbereitung. Außerdem werden Angebote und Zukunftsvisionen von Grundfos zu diesem Thema dargestellt.

Wasch- und Reinigungstechnik

Grundfos_Whitepaper_Teilereinigung_in_KTL-Anlagen_Bild

Whitepaper: Teilereinigung in KTL-Anlagen

Pumpen sind für den effizienten Betrieb von Teilereinigungs- und KTL-Anlagen unerlässlich. Das gilt sowohl für das Waschen der Bauteile als auch für das Befördern des Lacks. Für die Qualität der finalen Beschichtung spielt außerdem das richtige Dosieren der Chemikalien eine entscheidende Rolle.
In Rahmen dieses Whitepapers werden einige der Lösungen vorgestellt, die Grundfos zu einem Komplettanbieter für diese Anwendungen machen. Dazu gehören nicht nur die mechanischen Pumpen, sondern auch elektronische Lösungen wie Frequenzumrichter, Sensoren sowie Verbindungs- und Kommunikationslösungen, die für diese Anwendungen erforderlich sind.

Grundfos_Whitepaper_Wasch-und_Reinigungsanlagen_Bild

Whitepaper: Wasch- und Reinigungsanlagen

Für Wasch‐ und Reinigungsanwendungen ist eine moderne und kompakte Pumpenanlage erforderlich, die schnell und präzise an die sich ändernden Anforderungen angepasst werden kann und unter schwierigsten Betriebsbedingungen sicher funktioniert. Dabei ist es wichtig, dass bei der Planung und Entwicklung der Anlage die Pumpe als integrierter Bestandteil zum Tragen kommt. Durch den Einsatz und die Nutzung der Funktionen und Leistungsmerkmale der Pumpe können der erforderliche Platzbedarf reduziert und externe Anlagenkomponenten geschützt werden. So kommt es bereits in der frühesten Planungsphase zu einem umfassenden Überblick über die gesamte Anlage als Ganzes, der über die reine Pumpe hinausgeht.

Kesselspeisung

Grundfos_Whitepaper_Kessel_und_Kesselanlagen_Bild

Whitepaper: Direkte Füllstandskontrolle in Kesselanlagen

In Kesselspeiseanlagen werden Sensoren zur Steuerung des Pumpenbetriebs eingesetzt. Zu diesem Zweck stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Steuerungstechniken mit zahlreichen Vor- und Nachteilen zur Verfügung. Die Wahl der richtigen Füllstandskontrolle in einer Kesselanlage ist für eine bessere Wirtschaftlichkeit des Anlagenbetriebs von großer Bedeutung.

Der Zweck dieses Whitepapers ist, die verschiedenen Optionen der Füllstandsregelung von Kesselanlagen darzulegen.

Grundfos_Handbuch_Kesselspeisung_Bild

Handbuch zur Kesselspeisung

Die Dampf- und Warmwasserbereitung zählt zu den größten Industriesegmenten der Welt. In diesem Handbuch werden die Grundlagen zu unterschiedlichen Kesseltypen, die Komponenten eines Kesselhauses sowie Details zu Kesselanlagen und Kondensatanlagen erläutert. Außerdem erhalten sie hilfreiche Informationen zur Pumpenauslegung, Lösungsmöglichkeiten für eventuell auftretende Probleme.

Maschinenbau

Whitepaper Werkzeugmaschinen

Whitepaper: Pumpen für Werkzeugmaschinen

Da im Bereich der Werkzeugmaschinen eine der größten Herausforderungen der Energieverbrauch darstellt, ist ein vereinfachtes, kontrolliertes Anlagendesign von größter Bedeutung. Erfahren Sie, wie Grundfos iSOLUTIONS Sie dabei unterstützen kann, Ihre Werkzeugmaschinen durch den Einsatz von fortschrittlichen im Frequenzumrichter integrierten, Einbaureglern zu optimieren.

Allgemein haben die in Bearbeitungszentren eingesetzten Pumpen drei wichtige Aufgaben zu erfüllen: das Werkstück zu kühlen, die Werkzeuge zu kühlen und den Kühlschmierstoff zum Filter und wieder zurück zum Bearbeitungsprozess zu fördern. Auf diese Weise wird der Fertigungsprozess beschleunigt und die Standzeit der Werkzeuge verlängert. Bei der Auswahl der Pumpen ist auf eine hohe Effizienz und auf möglichst geringe Gesamtkosten zu achten.

Grundfos_Pumpenhandbuch_Werkzeugmaschinenindustrie_Bild

Pumpenhandbuch für die Werkzeugmaschinenindustrie

Ziel dieses Handbuches ist es, einen Überblick über die verschiedenen Anwendungen und Prozesse im Bereich der maschinellen Bearbeitung und der Automobilbranche zu geben. Darüber hinaus sollen Grundlagen über die verschiedenen Pumpentypen und die typischen Herausforderungen beim Einsatz von Pumpen in diesen Anwendungen vermittelt werden.

Abschließend werden die verschiedenen Werkstoffe beschrieben, die in diesen Prozessen verwendet werden.

Brauereien & Molkereien

Grundfos_Whitepaper_Brauerei_Bild

Whitepaper: Brauereien

Brauereien sind ein Eldorado für Pumpen-Anbieter: Prozesspumpen (Bierpumpen) fördern im Sudhaus die Maische und die Würze, im Gärkeller das Jungbier, übergeben das fertig gereifte Bier von den Lagertanks in den Filterkeller und fördern es schließlich über die Filtration und den Drucktankkeller zur Abfüllung. Das sind die naheliegenden Applikationen im Brauprozess. Was man auf den ersten Blick weniger wahrnimmt, das ist nicht minder interessant: Es gibt eine Vielzahl von relevanten Pumpen in allen Neben- und Versorgungsprozessen Sekundärprozessen einer Brauerei.

In unserem Whitepaper zum Thema Brauereien erfahren Sie, an welchen Stellen großes Optimierungspotential steckt.

Grundfos_Whitepaper_Molkerei_Bild

Whitepaper: Molkereien

Die Entwicklung in der Milchwirtschaft – ein wachsendes Angebot bei Milchfrischprodukten, Sahneprodukten und Milchfetterzeugnissen, das auf immer komplexeren Technologien basiert - prägt auch die Anforderungen an die Pumpen: Immer größere Molkereibetriebe brauchen zunehmend Pumpen größerer Leistung, nicht nur im Prozess selbst, sondern auch in den Sekundärprozessen. In diesen Produktions- und Hilfsprozessen sind Pumpen von Grundfos im Einsatz. In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie Sie durch den Einsatz modernster Pumpentechnologie die Effizienz Ihres Betriebes steigern können.

Automobil-Industrie

Grundfos_Whitepaper_Automotive_Bild

Whitepaper: Pumpen und Systeme für die Automobil-Industrie

Die Kosten- und die Qualitätssicherung begleiten die Automobil-Unternehmen genauso wie deren Zulieferer und Dienstleister permanent. Als alles überspannende Thema kommt das gewachsene Umweltbewusstsein hinzu: Wie können wir generell Ressourcen schützen, Energie effizienter und sparsamer nutzen? Wie den CO2-Fußabdruck minimieren?

In diesem Whitepaper schildern wir Ihnen, wie Grundfos-Pumpen für Anwendungen in der Automobilproduktion die Produzenten bei der Lösung dieser Aufgaben und Fragen unterstützen.