Werkstattreparatur

Überblick

Überblick

Während Reparaturen vor Ort schnell und effizient sind, geben Werkstattreparaturen den Servicetechnikern mehr Raum für genaue Analysen und Empfehlungen. Der Service in solchen Reparatureinrichtungen bietet Kunden die Möglichkeit einer leichten und schnellen Entscheidungsfindung dank einer guten Übersicht über Reparatur- und Austauschoptionen.

Grundfos betreibt in den drei D-A-CH-Ländern (Deutschland, Österreich und Schweiz) insgesamt sechs eigene Werkstätten. Das lokale Serviceteam vor Ort verwaltet alle Anfragen rund um die Werkstattbelange und informiert zeitnah über den aktuellen Stand der Reparatur.

Sofern die Pumpen vom Kunden nicht bereits gereinigt wurden, werden alle Pumpen nach dem Eingang in der Servicewerkstatt gesäubert, demontiert und inspiziert. Anschließend wird ein detaillierter Bericht über den Pumpenzustand sowie die Reparaturkosten erstellt. Dieser Zustands- und Kostenbericht ist Grundlage für die Entscheidung, ob eine Pumpe kosteneffektiv repariert oder alternativ eine Austauschpumpe angeboten wird. Im Falle einer Reparatur werden ausschließlich Grundfos Original-Ersatzteile und Service Kits verwendet. Nach den Reparaturarbeiten wird die Leistung der Pumpe in dafür eingerichteten Prüfständen getestet.

 

Kundenvorteile:

  • Umfassende Untersuchung aller Komponenten
  • Sicherheit durch langjährige Erfahrung
  • Kostenoptimierung durch Pumpen- und Motoren-Service aus einer Hand
  • Einfachere und schnellere Entscheidungsfindung durch einen klaren Überblick über Reparatur- und Austauschoptionen
  • Es werden nur Grundfos Original-Ersatzteile und Service-Kits verwendet
  • Nach der Reparatur abschließende Leistungsüberprüfung am Prüfstand

 

Der Reparatur- und Analyseprozess:

Im Falle einer Reparatur wird die Pumpe demontiert und die einzelnen Komponenten geprüft. Die Prüfung des Motors erfolgt mit dem Motor-Analyser, inkl. Hochspannungstest.

Aufgrund des Befundes werden ein kompletter Untersuchungsbericht und ein Kostenvoranschlag erstellt und dem Kunden als Entscheidungsgrundlage zugesandt. Zahlt sich eine Reparatur aus wirtschaftlichen Gründen nicht aus, wird ihm alternativ eine neue Pumpe angeboten. Stimmt der Kunde einer Reparatur zu, werden die nötigen Ersatzteile angefordert und eingebaut.  

Anschließend wird die Pumpe wieder montiert und eine Leistungsüberprüfung auf dem Prüfstand durchgeführt. Bevor die Pumpe zum Kunden zurückgesendet wird, erhält sie ein Prüfprotokoll. Jede reparierte Pumpe absolviert einen Probelauf auf dem Prüfstand. Auch unter Hochdruck. Auf Wunsch und nach Verfügbarkeit werden die Leistungen der Pumpe im Prüfprotokoll dokumentiert, das jedem Kunden gerne zur Verfügung gestellt wird. Auf Kundenwunsch erhält die Pumpe vor dem Leistungstest auch eine neue Lackierung.

Der Reparaturprozess für Produkte von Grundfos Arnold oder Grundfos Alldos kann sich etwas vom angeführten Reparaturprozess für Standardprodukte unterscheiden.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati
Kontakt

Kontakt

Grundfos unterscheidet in der Betreuung seiner Kunden zwischen Firmenkunden und Privatkunden.

Klicken Sie dazu bitte den Bereich Kontakt & Kundendienst.


Firmenkunden

Fachhandwerker, Großhandel, kommerzielle und öffentliche Betreiber von Gebäuden und Anlagen, Anwender in Industrie, Maschinenbau und Verfahrenstechnik


Privatkunden

Anwender von Grundfos Pumpen im privaten und nicht-kommerziellen Bereich