Digital Dosing, DME

Überblick

Überblick

Die digitalen DME-Pumpen von Grundfos vereinen perfekte Präzision mit Benutzerfreundlichkeit und decken mit nur wenigen Modellen ein Leistungsspektrum von 60 l/h bis 940 l/h ab.

Digital Dosing

Ein Schrittmotor mit EC-Getrieben optimiert die Regelung der Hubgeschwindigkeit und verbessert die Präzision erheblich. Die Dauer jedes Druckhubs hängt von der Einstellung des Förderstroms ab. Die Dauer des Saughubs bleibt konstant bzw. kann mit der Anti-Kavitationsfunktion verlängert werden. Auf diese Weise erfolgt das Saugen immer bei vollem Hubvolumen. Das führt zu kontinuierlicher Förderung und niedrigerer Pulsation in der Dosieranlage. Das ist vor allem beim sanften Pumpen ausgasender Medien und in Installationen mit langen Saugleitungen erforderlich.

Die DME-Pumpenserie bieten alle Vorzüge der hochgelobten kleineren Digital Dosing-Baureihen und machen exaktes Dosieren einfacher als je zuvor.

Präzise Einstellung und einfache Handhabung

Dank dieser Eigenschaften kann der Bediener die Dosierpumpen schnell und einfach installieren und die von der Anwendung geforderte Dosiermenge genau einstellen. Die Werte der Pumpen-Einstellungen (in ml/h oder l/h, Impuls oder Batch) lassen sich auf dem Display ablesen. Die aktuelle Betriebart lässt sich ganz einfach anhand der Symbole erkennen.

Einstellbereich 1: 800

Mit einem Einstellbereich, der zehn Mal besser ist als bei herkömmlichem Equipment, bieten Ihnen die DME Digital Dosing-Pumpen Flexibilität und Genauigkeit in bisher ungekanntem Maße.

Durch die Möglichkeit der Verlangsamung des Saughubs auf 75 %, 50 % oder 25 % der maximalen Saug-Geschwindigkeit können selbst schwierig zu handhabende Flüssigkeiten bewältigt werden.

Einzigartige Technologie

Eine einzigartige Antriebstechnologie mit Mikroprozessorsteuerung gewährleistet exakte und pulsationsarme Dosierung von Flüssigkeiten, auch wenn es um hochviskose und ausgasende Medien geht. Im Gegensatz zur herkömmlichen Dosiermengeneinstellung über die Variation der Hublänge wird bei der DME die Hubgeschwindigkeit während des Druck- und Saughubes über einen mikroprozessorgesteuerten Motor geregelt. Dadurch ist ein optimaler und einheitlicher Mischvorgang gewährleistet.

Feldbus-Kommunikation

Mit dem Profibus-Interface lassen sich Leistungsdaten und Statusinformationen für Qualitätskontrolle, vorbeugende Wartung und Daten für zukünftige Referenzzwecke übertragen.

Überlastschutz

Der eingebaute Überlastschutz überwacht den Gegendruck der Pumpe und schützt sie vor zu hohen Drücken.

Switch-Mode Power Supply

Dank Switch-Mode Stromversorgung lassen sich die DME Digital Dosing-Pumpen von Grundfos weltweit im Bereich 100 bis 240 VAC (50/60 Hz) einsetzen.

Ausführungen in verschiedenen Werkstoffen

Die Dosierköpfe der DME-Pumpen sind in Edelstahl, PVDF und umweltfreundlichem und preisgünstigem Polypropylen erhältlich.

Prozesse:

Geeignet für Biozide und Chemikalien, Schmiermittel für Förderbandanlagen, Säuren, Laugen, Flockungs- und Koagulierungsmittel, kationische und anionische Polymere mit sehr unterschiedlicher Viskosität, Fällungsreagenzien und Desinfektionsmittel sowie CIP-Anwendungen

Anwendungen

  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • Textilindustrie
  • Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie
  • Industrielle Prozesswasserbehandlung und Kläranlagen
  • Trinkwasseraufbereitung

 

Eigenschaften und Vorteile

  • Digital Dosing
  • Einstellbereich 1: 800
  • Hohe Präzision – einzigartige Technologie
  • Dosierung auch hochviskoser Medien möglich
  • Robust und zuverlässig

 





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati
Kontakt
Service centre

Contact us

Select country to contact your local sales company