Saftherstellung

Überblick

Bei der Saftherstellung dreht sich alles um den Geschmack und die Konsistenz. Um hier keine Kompromisse eingehen zu müssen, liefert Grundfos für jeden einzelnen Prozessschritt – von der Konzentratherstellung bis zur Rückverdünnung – spezielle Pumpenlösungen.

Für den Anreicherungsprozess werden Pumpen aus hochwertigem Edelstahl eingesetzt, damit die Pumpenbauteile nicht vom aggressiven Saftkonzentrat angegriffen werden. Bevor jedoch aus den Früchten der Saft gewonnen wird, müssen diese gereinigt werden. Grundfos bietet für beide Prozessschritte äußerst robuste Pumpe an, die optimal auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten sind.

Nach dem Entsaften übernehmen einstufige Kreiselpumpen den Transport des flüssigen Safts zur Zentrifuge, wo der Saft schrittweise zäher wird. Je nach Viskosität des Saftes erfolgt der Weitertransport zum nächsten Prozessschritt dann mit Hilfe von Drehkolbenpumpen.

Auch für die Rückverdünnung werden Drehkolbenpumpen eingesetzt, um das Konzentrat besonders schonend und ohne die Konsistenz verändern zu müssen, in den Mischbehälter zu fördern. Am Ende des Herstellungsprozesses wird der fertige Saft dann durch einstufige Kreiselpumpen zur Abfüllanlage transportiert.

Selbstverständlich sind alle Grundfos Prozesspumpen CIP-reinigungsfähig, so dass Behälter und Rohrleitungen auch ohne ein Zerlegen der Anlage effizient gereinigt werden können, damit die Produktionslinie schnell wieder für die Herstellung der nächsten Charge einsatzbereit ist.

Anforderung
Lösung
Förderung von aggressiven Medien, die die Pumpe beschädigen können.
Einsatz von Grundfos Pumpen aus hochwertigem Edelstahl, die auch bei der Förderung von aggressiven Medien eine hohe Lebensdauer besitzen.
Strenge Hygieneanforderungen.
Alle Grundfos Prozesspumpen sind CIP- oder SIP-reinigungsfähig, so dass ein Reinigen von Behältern und Rohrleitungen ohne ein Zerlegen der Anlage möglich ist. Der Reinigungsprozess wird durch eine genaue Dosierung der Reinigungsmittel mit Hilfe unser einfach zu bedienenden Dosierpumpen unterstützt, so dass für den abschließenden Spülvorgang weniger Wasser und Zeit benötigt werden. Für das Spülen ist jeder CIP-Reinigungsanlage eine selbstansaugende Pumpe nachgeschaltet, mit deren Hilfe die verbliebenen Reinigungsmittel aus den Behältern und Rohrleitungen restlos entfernt werden.

 

Nutzen Sie bitte unsere branchenspezifischen Formulare, um direkt Ihren Grundfos Vertrieb oder den Service zu kontaktieren.

Hier finden Sie auch ein allgemeines Kontaktformular für generelle Anfragen, sowie ein Feedbackformular.

Kontakt


Wie beurteilen Sie Ihre Erfahrungen mit der Grundfos Website?



Weitere Kommentare

E-Mail