Heizung und Warmwasserzirkulation in Ein- und Zweifamilienhäusern

Übersicht

Gut geheizt und Geld gespart

In modernen Heizungsanlagen sorgen witterungsgeführte Regelungen für einen sparsamen Betrieb des Heizkessels und Thermostatventile für angenehme Temperaturen in allen Räumen. Mit jedem Öffnen und Schließen der Thermostatventile verändern sich jedoch die hydraulischen Verhältnisse in der Heizungsanlage.

Herkömmliche, ungeregelte und häufig sogar überdimensionierte Pumpen können auf dieses Wechselspiel nicht reagieren. Sie arbeiten immer mit voller Leistung, obwohl alle Heizungsanlagen über 95 % der Heizsaison nur im Teillastbetrieb laufen. Grundfos Hocheffinzienpumpen vermeiden lästige Geräusche und einen unnötig hohen Stromverbrauch.


Warmes Wasser ohne zu warten

Für viele Eigenheimbesitzer beginnt die morgendliche Dusche oft mit einem Kälteschock. Fehlende Zirkulation und lange Leitungen zwischen Heizung und Badezimmer sind die Gründe für lange Wartezeiten, bis das Duschwasser endlich die gewünschte Temperatur erreicht hat. Bis zu 20 m3 Trinkwasser verschwendet ein Vierpersonenhaushalt durchschnittlich jedes Jahr auf diese Weise. Wenn auch Sie morgens frierend unter der Dusche oder im Bad auf warmes Wasser warten, fragen Sie Ihren Sanitärinstallateur oder Heizungsbauer nach dem Einbau einer Zirkulationsleitung und einer Grundfos Zirkulationspumpe.


 

Nutzen Sie bitte unsere branchenspezifischen Formulare, um direkt Ihren Grundfos Vertrieb oder den Service zu kontaktieren.

Hier finden Sie auch ein allgemeines Kontaktformular für generelle Anfragen, sowie ein Feedbackformular.

Kontakt


Wie beurteilen Sie Ihre Erfahrungen mit der Grundfos Website?



Weitere Kommentare

E-Mail