Wasserversorgung Kleine Kinzig

Overview_TEXT

Überblick

Mitten zwischen ausgedehnten Wäldern liegt zwischen Freudenstadt und Alpirsbach die einzige Trinkwassertalsperre Baden-Württembergs: die Talsperre Kleine Kinzig. Im Einzugsbereich entspringen viele Quellen und Bäche mit bester Wasserqualität. Das Wasser wird in der 13 Mio. m³ fassenden Talsperre gesammelt und in dem südlich der Sperre gelegenen Wasserwerk aufbereitet. Bei maximaler Auslastung können bis 2.160 m³/h dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden. Je nach Qualität des Rohwassers wird es über den Entnahmeturm 10 m, 20 m oder 30 m über Grund entnommen. In mehreren Aufbereitungsverfahren werden dem Wasser die Inhaltsstoffe entzogen, die unerwünscht sind. Die Vorreinigungsstufe vermindert Eintrübungen über 8 Schnellfilter so weit, dass anschließend eine problemlose Aufbereitung mit den restlichen Filterstufen möglich ist. Im Normalbetrieb findet über die biologisch arbeitenden Zweischichtfilter, die Entmanganung statt. Bei Bedarf kann Eisen-3-chlorid und Aktivkohle in der Vorreinungungsstufe zudosiert werden.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Trinkwasser für Baden-Württemberg aus der Trinkwassertalsperre Kleine Kinzig Dosier- und Desinfektionstechnik von Grundfos

Ort:

Kleine Kinzig

Firma:

Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig, Alpirsbach – Reinerzau

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.