Stadionneubau Tivoli Aachen

Overview_TEXT

Überblick

Profifußball auf solider wirtschaftlicher Basis ist ohne die Möglichkeiten moderner Stadien kaum noch denkbar. Gefragt sind emotionale Live-Atmosphäre, aber auch zeitgemäßer Komfort und ein vielfältiges Business-Angebot. Besonders gelungen ist diese Verbindung mit dem Neubau des Tivoli an der Aachener Soers. Zur Ausstattung des Stadions gehört modernste Gebäudetechnik mit Pumpensystemen von Grundfos.

Kaum ein Fußballclub wird so eng mit seinem Stadion identifiziert wie Alemannia Aachen. Der 'Tivoli' ist in acht Jahrzehnten zur Kultstätte geworden, der Name steht für Tradition, begeisterte Fans und einmalige Stadion-Atmosphäre. Als die Entscheidung fiel, die in die Jahre gekommene Spielstätte aus den 20er Jahren durch einen Neubau zu ersetzen, taten die Verantwortlichen alles, um den Mythos Tivoli auch im neuen Stadion zu erhalten – "eng, steil, laut und gelb" lautete die Devise. So entschied man sich für ein Einrangstadion mit hohem Stehplatzanteil und engem Kontakt zu Spielfeld und Spielern. Die neue Arena entstand unweit der alten Spielstätte im Sportpark Soers, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gelände des international bekannten Reitturniers CHIO. Der erste Spatenstich für das 50-Millionen-Euro-Projekt erfolgte im Mai 2008. Nach nur 15 Monaten Bauzeit wurde der neue Tivoli am 18. August 2009 eröffnet.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Tivoli-Neubau mit Pumpensystemen von Grundfos - Fußball-Mythos mit energieeffizienter Technik

Ort:

Aachen

Firma:

Stadionneubau Tivoli Aachen

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.