Enorme Zeit- und Kostenersparnis durch schnellen Pumpenaustausch

Overview_TEXT

Überblick

Was schneller Service ist, hat sich nach einem Ausfall bei einer Kläranlage in der englischen Grafschaft Dorset gezeigt: „Die zwei großen Pumpen waren schneller vor Ort, als andere Anbieter für ein Angebot brauchen“, so der Asset Service Manager von Wessex Water, dem Wasserversorgungsunternehmen vor Ort.

Die Situation und die Herausforderung

Im November 2015 kam es in der von Wessex Water betriebenen Kläranlage in Sherborne im südlichen Dorset zu einem mehrfachen Pumpenausfall. Eine schnelle Reparatur war von entscheidender Bedeutung.

„Es handelt sich dabei um eine reine Pumpenanlage“, erläutert Sean Smith, Asset Service Manager von Wessex Water. In der Kläranlage werden im Tagesdurchschnitt 15,000 Kubikmeter (175 l/s) eingehendes Abwasser mit einem Einwohnerwert (EW) von 11,000 behandelt. „Alle Pumpen müssen jederzeit verfügbar sein – oder es besteht das Risiko, dass nicht der gesamte Zufluss zur Abwasserbehandlung weitergeleitet werden kann und wir Schmutzwasser in die Umwelt ablassen müssen.“

Zudem war der Ausfall besonders kritisch, da es sich bei den betroffenen Pumpen um zweipolige Pumpen mit besonders großer Förderhöhe handelte.

„Da dies keine Standardpumpen sind, haben wir keinen Ersatz vorrätig und sie sind normalerweise auch bei unserem regulären Hersteller nicht auf Lager“, so Sean Smith.

„Eine der Optionen bestand in der Installation einer Überpumplösung bis zum Eintreffen der neuen Pumpen“, führt er weiter aus. „Um genug Reservekapazität zu haben und das Risiko zu vermeiden, dass wir dem Zufluss nicht mehr gewachsen sind, hätten wir einen unserer Lieferanten aufsuchen und einen Generator und eine Überpumplösung mieten müssen. Das ist recht teuer und bedeutet einen relativ großen Logistikaufwand“, so Smith.

Die Lösung

Nachdem Wessex Water es bei ihrem regulären Pumpenhersteller probiert hatten, wandten sie sich an Grundfos.

James Boulton, UK Area Sales Engineer bei Grundfos, gab an einem Freitag Ende November eine Eilbestellung für zwei SLV-Abwasserpumpen auf. Die Lieferung erreichte Wessex Water am darauffolgenden Mittwoch – drei Arbeitstage später.

„Grundfos hat tatsächlich Pumpen für uns in kürzester Zeit eingeflogen, sodass wir ein Überpumpen vermeiden konnten“, erzählt Sean Smith. „Das war wirklich guter Service.“

Laut James Boulton war die schnelle Lieferung möglich, weil Grundfos an zwei Standorten in Europa einen Bestand an speziellen Grundfos-Produkten und -Komponenten vorrätig hat. Anschließend hat Wessex Water für kommende Notfälle oder einen schnellen Austausch ein Konsignationslager mit Grundfos-Pumpen mit einer Leistung bis 17 kW eingerichtet.

Das Ergebnis

Sean Smith zufolge haben sich die Pumpen durch die Schnelligkeit des Austauschs praktisch bereits amortisiert.

„Da wir die Pumpen so schnell erhalten haben, konnten wir uns die Kosten für die ganze Überpumplösung sparen“, erklärt er. „Sonst hätten wir den Zufluss überpumpen müssen. Dies wäre genauso teuer gewesen wie die beiden neuen Spezialpumpen mit großer Förderhöhe.“ Die Möglichkeit, Pumpen bei Bedarf schnell vor Ort geliefert zu bekommen, führt also zu erheblichen Einsparungen.

„Auf Anfragen zu einer neuen Pumpe – sei es eine Austauschpumpe oder ein Serviceaustausch – erhalten wir immer eine sehr zeitnahe Antwort“, sagt Sean Smith.

Dabei war Grundfos für Wessex Water im Abwasserbereich bis dahin unbekannt. „Grundfos ist mit einem geradezu erfrischend neuen Ansatz dazugekommen. Wir bauen nun eine Geschäftsbeziehung auf und verlassen uns immer mehr auf den Service von Grundfos“, fügt Sean Smith hinzu.


    Facebook Twitter LinkedIn

Betreff:

Schnellaustausch von großen Abwasserpumpen

Ort:

Google Map

Kläranlage in Sherborne, Großbritannien

Firma:

Wessex Water

Related Products_TEXT
Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.