Landkreis Lingen

Overview_TEXT

Überblick

Der Wasserverband Lingener Land wurde als Wasserbeschaffungsverband Landkreis Lingen am 05. August 1965 gegründet. Die Einrichtung ist ein Wasser- und Bodenverband im Sinne des Wasserverbandgesetzes (WVG). Mit der zusätzlichen Übernahme des Aufgabenbereiches "Abwasserbeseitigung" erfolgte am 01. Januar 1999 die Umbenennung. Mitglieder des Verbandes sind die Samtgemeinden Lengerich, Freren, Spelle sowie die Gemeinde Emsbüren und die Stadt Lingen. In den fünf Teilkläranlagen wird Abwasser mit einer Schmutzfracht von ca. 32.000 Einwohnerwerten nach den geltenden Grundlagen gereinigt. In der Anlage Lengerich wird u.a. das Abwasser aus den Orten Bawinkel und Gersten geklärt. Es wird über eine Druckleitung DN200 zum Pumpwerk Gersten geleitet und von dort aus, über zwei Druckrohrleitungen DN125 und DN200 mit ca. 5 Kilometer Leitungslänge, dem Klärwerk Lengerich zugeführt. Das Schmutzwasser ist mit einem sehr hohen Anteil von Feststoffen versetzt. Es kommt aus gewerblichen Bereichen, u.a. zwei Schlachthöfe sowie aus Privathaushalten. Auf Grund des Alters und der Bauweise wurden die Pumpen des Pumpwerkes Gersten gegen die Grundfos SEV.80.80 ausgetauscht.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati

Betreff:

Kommunales Abwasser mit hohem Feststoffanteil: Grundfos Abwasserpumpen, trocken aufgestellt, bieten Sicherheit und neueste Technik.

Ort:

Landkreis Lingen

Firma:

Landkreis Lingen

Contacts_TEXT

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine ähnliche Lösung benötigen.