Grundfos MAGNA3 für German Design Award 2014 nominiert

05.11.2013

MAGNA3

Der international anerkannte Preis wird vom Rat für Formgebung ausgelobt und zeichnet wegweisende Leistungen im Produkt- und Kommunikationsdesign aus.

Die unabhängige Fachjury hat die Grundfos-Pumpe für den German Design Award 2014 in der Kategorie 'Industrial Goods and Materials' nominiert.

Die erstmals 2012 vorgestellte Nassläufer-Umwälzpumpe Magna3 hat in ihrer Klasse neue Maßstäbe in puncto Energieeffizienz, Funktionalität und Bedienung gesetzt. Mit einem Energie-Effizienz-Index noch unter dem 'Best-in-class'-Wert von 0,20 übertrifft die Baureihe bei weitem die aktuellen und ab 2015 geltenden Vorgaben der Ökodesign- (EuP-) Richtlinie. Die Integration zusätzlicher Funktionen wie der Wärmemengen-Erfassung oder einer Förderstrombegrenzung ist ebenso wegweisend wie die anwenderfreundliche Bedienung mit vielen Assistenz- und Diagnosefunktionen. Besonders innovativ ist auch die optionale Fernbedienlösung Grundfos GO, die als App für das eigene iPhone, iPad oder Android-Smartphone erhältlich ist. Die Magna3 ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Design Plus Award und als 'Pumpe des Jahres' mit dem Innovationspreis Plus X Award.

Die Nominierung für den German Design Award 2014 des Rates für Formgebung ist eine weitere Anerkennung für die Magna3. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet und setzt sich als unabhängige, international agierende Institution mit Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen für gutes Design ein. Mit dem German Design Award, der hohes Ansehen in der Öffentlichkeit genießt, zeichnet der Rat für Formgebung Produkte, Projekte und Designer aus, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati