Mit Fast Track Programmen herkömmliche Planungszeiten deutlich zu verkürzen

11.08.2014

Grundfos

Für ausgewählte Grundfos CR- und Hygiene-Pumpen sowie Druckerhöhungsanlagen

Ist die Entscheidung für eine neue Produktion oder ein Immobilienprojekt gefallen, muss anschließend die Realisierung möglichst schnell umgesetzt werden. Denn jede Verzögerung, die sich auf die Markteinführung eines Produktes oder die Verfügbarkeit des Gebäudes auswirkt, kostet Geld.

Mit Fast Track-Projekten ist es möglich, herkömmliche Planungszeiten deutlich zu verkürzen. Das gelingt durch Parallelisierung von Planung und Ausführung. Für den Komponentenlieferanten, beispielsweise den Pumpenhersteller, bedeutet das, dass er auf Augenhöhe mit dem Auftraggeber mitdenken und mitplanen muss. Auch muss er rasch liefern können. Zudem darf bei solchen Fast Track-Projekten bei der Inbetriebnahme der Anlagentechnik nichts schief gehen – alle diese Forderungen legen die Zusammenarbeit mit einem Premium-Hersteller nahe.

Grundfos bietet dem Planer bei Fast Track-Projekten umfassende Unterstützung: Mit professioneller Beratung, mit qualitativ hochwertigen Produkten und mit Express-Lieferprogrammen.

Aktuell gibt es drei Schnell-Lieferprogramme für eine bevorzugte Versorgung der Auftraggeber mit gängigen mehrstufigen Hochdruckpumpen, Druckerhöhungsanlagen und Hygiene-Pumpen der Marke Hilge.

CR-Express

Ausgewählte Hochdruckpumpen der Baureihe CR (52 kleine und mittelgroße Pumpen mit Leistungen zwischen 3 und 20 m3/h) stehen dem Auftraggeber innerhalb von 48 h zur Verfügung. Dazu wurde der Lagerbestand entsprechend erhöht. Die Standard-Ausstattung der Express-Pumpen: IE3-Hocheffizienzmotor, ab 3 kW mit Kaltleiter-Temperaturfühler PTC, Kopf- und Fußstück in Grauguss (EN-JL 1030), Hydraulikbauteile in Chromnickel-Stahl (1.4301), Patronengleitringdichtung in der Werkstoffpaarung SiC/SiC, Elastomerbauteile in EPDM (HQQE).

F&B Hygia-Fast Track

‚Fast Track‘ funktioniert auch bei Hygienepumpen der Baureihe F&B Hygia: Diese Pumpen der Marke Hilge kann Grundfos nach Umstellung der Produktionsorganisation innerhalb von 3 bis 4 Tagen ausliefern. Unterstützt wird dies durch eine Anpassung in der Lagerhaltung, um bei Kundenanfragen noch schneller reagieren zu können. Die horizontale einstufige Hygienepumpe in Blockausführung wird auf Kallottenständer mit Maschinenfüßen in der Werkstoffausführung AISI 316L geliefert (Oberflächenrauigkeit Ra ≤ 3,2 µm), als Gleitringdichtung dient eine einfache Dichtung mit offener Feder. Anschluss: Gewinde DIN 11851, Aseptic Nutflange Form A, Gewinde ISO SMS, Gewinde ASME RJT.

Druckerhöhungsanlagen-Fast Track

Heute bestellt, nach 96 Stunden versandfertig. Alle Fast Track-Druckerhöhungsanlagen sind dann pre-engineered. Das heißt bei Grundfos: Sie sind mit Hocheffizienzmotoren ausgerüstet, deren Wirkungsgrad besser ist als IE4 (Super Premium Efficiency gemäß IEC 60034-30-1), sie sind aus Edelstahl gefertigt (Hygieneausführung), besitzen einen vordefinierten Druckbehälter und darüber hinaus einen redundanten Sensor.

Wie ist eine derart rasche Bereitstellung von Premium-Pumpen möglich? ‚Fast Track‘ basiert auf dem langjährigen Know-how von Grundfos als Großserien-Hersteller, insbesondere auf der Philosophie der schlanken Produktion gemäß Kanban-Prinzip. Kanban ist eine in Grundfos-Werken bewährte Methode der dezentralen Produktionsablaufsteuerung nach dem Pull-Prinzip und orientiert sich flexibel ausschließlich am Bedarf einer verbrauchenden Stelle im Fertigungsablauf - im Gegensatz zum traditionellen ‚Push-Prinzip’ der zentralen Produktionssteuerung.

Fazit: Mit seinen aktuell drei Schnell-Lieferprogrammen antwortet Grundfos auf die Forderung von Anlagenplanern und Betreibern nach einer optional schnelleren Auftragsabwicklung. Gängige Standardpumpen liefert Grundfos innerhalb von 48 bzw. 96 h. Das ist auch für solche Betreiber eine Option, die keine Ersatzpumpen vorhalten wollen.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati