36.500 Fernwärmekunden verlassen sich auf Grundfos

Umweltfreundliches Fernheizwerk entscheidet sich für Anlagen-Upgrade von GrundfosSchaltanlagen-Techniker Martin Gjesing sorgt dafür, dass die Anlage läuft
Referenz: Fernwärme

Die Pumpen sind das Herzstück jeder Fernwärmeanlage – ihnen gebührt die anspruchsvolle Aufgabe, das Wasser durch kilometerlange Rohrleitungen bis zur Heizung der Endverbrauchers zu fördern. Als Verdo, eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK) im dänischen Randers, seine Hauptpumpen austauschen musste, ergriff das Unternehmen die Gelegenheit beim Schopf und erneuerte gleich seinen gesamten Maschinenpark.

Umweltfreundlich und effizient
Viele Fernheizwerke wollen ihre CO2- und NOX-Emissionen reduzieren. Doch Verdos Ambitionen zum Thema Umweltschutz gehen weit darüber hinaus. Im Unterschied zum Großteil der Kraftwerke, die mit fossilen Energien betrieben werden, läuft Verdo zu 100 Prozent mit Biomasse, einem erneuerbaren Energieträger, der auf organischem Material beruht. Das erklärte Ziel des Kraftwerksmanagements ist es, das umweltfreundlichste Energieunternehmen in Dänemark zu sein, gemessen am CO2-Ausstoß und dem Energieverbrauch.

Ein Weg, dieses Ziel zu erreichen, ist die Befeuerung der Anlage mit vollkommen CO2-neutralen Holzschnitzeln und Holzpellets. Verdo stellt sogar sicher, dass der Transport der Brennstoffe zur Anlage soweit wie möglich CO2-neutral ist.

FOTO: Verdo wird mit CO2-neutralen Holzschnitzeln und -pellets betrieben


Wir haben eine klare Vorstellung davon, was wir von unseren Hauptpumpen erwarten: extreme Zuverlässigkeit, eine starke Erfolgsbilanz und einen hohen hydraulischen Wirkungsgrad.

Jesper Thillemann Petersen, Projektleiter bei Verdo

36,500 Menschen verlassen sich auf Fernwärme von Verdo

Projektleiter Jesper Thillemann Petersen hat das Projekt für neue Hauptpumpen geleitet.

„Wir liefern Fernwärme an 365 Tagen im Jahr an über 36,500 Haushalte – und unsere Stadt wächst noch weiter“, so Petersen. „Wir tragen eine große Verantwortung gegenüber unseren bestehenden und zukünftigen Kunden sowie der Umwelt. Darum haben wir eine klare Vorstellung davon, was wir von unseren Hauptpumpen erwarten: extreme Zuverlässigkeit, eine starke Erfolgsbilanz und einen hohen hydraulischen Wirkungsgrad.“

Er fährt fort: „Es ist zu bedenken, dass sich 36,500 Menschen auf die Pumpenlösung verlassen müssen, für die wir uns entschieden haben. Ihr täglicher Komfort steht auf dem Spiel.“

FOTO: Erik Sommer in der Schaltzentrale von Verdos Verteilungsnetz.

Die Grundfos-Lösung für saubere Energie

Grundfos war in der Lage, Verdo genau die richtige Kombination aus Größe, Zuverlässigkeit und Effizienz anzubieten. Die Anlage wurde mit Grundfos' größten HS-Pumpen Pumpen (axial geteilte Spiralgehäusepumpen) ausgestattet: komplett mit IE3-Motoren für einen hohen Wirkungsgrad, Top-pull-out-Design für einfache Wartung und Doppelspiralenkonstruktion für eine ausgeglichene Hydraulikleistung.

Die Anlage ist nun bestens dafür gerüstet, die wachsende Stadt Randers auch in den kommenden Jahrzehnten zuverlässig mit sauberer Fernwärme zu versorgen.

„Die Lösung von Grundfos hat alle unsere Anforderungen nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Wir haben unsere Leistungsfähigkeit und unsere Kapazitäten erhöht und sind nun bestens dafür gerüstet, unsere wachsende Stadt zuverlässig mit sauberer Fernwärme zu versorgen“, so Jesper Thillemann Petersen.

Lieferung von Grundfos an das Fernheizwerk Verdo

Produkte:
-  10 axial geteilte Spiralgehäusepumpen Typ HS und 2 Normpumpen Typ NKG
-  Gesamtkapazität: bis zu 9700 m3/h in PN25
-  Motoren: bis zu 630 kW

* Darüber hinaus eine große Vielfalt an weiteren Pumpen für Anwendungen von Kühlung über Feuerlösch bis Wasseraufbereitung und vieles mehr.  

Geringere Temperaturen in den Versorgungsleitungen:

Winter: von 95 °C vor dem Austausch auf 78 °C nach dem Austausch

Sommer: von 84 °C vor dem Austausch auf 74 °C nach dem Austausch

Erhöhte Kapazität:
Verdos Wärmeleistung hat sich von 40 MW auf 60 MW erhöht. Das Unternehmen ist somit gewappnet für das erwarteten Wachstum eines der vielen Bezirke, die Verdo mit Fernwärme versorgt.

FOTO: Grundfos hat Verdo die gigantische Hauptpumpe sowie eine Reihe an industriellen Pumpenlösungen geliefert.


Es ist zu bedenken, dass sich 36,500 Menschen auf die Pumpenlösung verlassen müssen, für die wir uns entschieden haben. Ihr täglicher Komfort steht auf dem Spiel.

Jesper Thillemann Petersen, Projektleiter bei Verdo

Über Verdo
Verdo ist ein umweltfreundlicher Energieversorger mit einer modernen KWK-Anlage aus Randers in Dänemark.
Kapazität: Netto: 48 MW Strom und 140 MW Wärmeenergie; zusätzlich 133 MW in Form von Spitzenlast-/Backup-Kesseln.
Kunden: 54,000 Stromkunden, 36,500 Fernwärmekunden.
Pumpen: Bei über 80 Pumpen von 0.12 kW bis 630 kW spielen diese für die Stabilität, Zuverlässigkeit und Effizienz der Leistungen von Verdo eine zentrale Rolle. Mehr über Verdo erfahren Sie hier.





    Facebook Twitter LinkedIn Technorati